Der 5. Göttinger Schulmedientag 2016 bietet eine zweitägige Plattform,
um Erfahrungen im digitalen Bildungsbereich zu suchen,
neue Sichtweisen kennenzulernen,
neue Ideen zu finden und zu hinterfragen.

Auch in diesem Jahr haben Sie
am Tag davor, dem 20.09.2016,
die Möglichkeit,
an Begleitseminaren im XLAB, dem Göttinger Experimentallabor für Junge Leute bzw. dem
YLAB - Geisteswissenschaftliches Schülerlabor der Universität Göttingen, teilzunehmen.

Der 21. September im Überblick:

  • Am Vormittag des Schulmedientages empfangen wir Sie ab 9:00 Uhr mit einem Forum digitaler Dienstleistungen. Ca. 25 nicht kommerzielle Verbände und Institute stellen sich und Ihre Angebote vor.
  • Nach der offiziellen Eröffnung und einem 45-minütigen Impuls von Dr. Nina Köberer zum Thema „Medien-Ethik-Bildung“ haben Sie die Wahl aus 18 Workshops zu aktuellen Themen der digitalen Medienbildung.
  • Ab ca. 12:30 Uhr haben Sie bei einem kostenlosen Mittagsimbiss an Themeninseln und den Tischen des Forums die Möglichkeit, Leitfragen digitaler Medienbildung zu diskutieren.
  • Für den Nachmittag wählen Sie sich in eins von 3 Speedlabs mit
    je 4 halbstündigen Dialogrunden. Ausgewählte Fachleute stellen ihre praxisnahen Erfahrungen mit digitalen Dienstleistungen in Schule und Unterricht vor und hinterfragen im gegenseitigen Austausch deren Nutzung und Anwendung.
  • Ab 16:00 Uhr lassen wir den Tag bei einem Nachlese-Kaffee/-Tee im Lehrer_innenzimmer ausklingen.

zur Anmeldung für alle Angebote   Tagesplan (zum Herunterladen)

Veranstalter: NLM, NLQ, n-21 und Kommunale Medienzentren